Wir brauchen den Naturkindergarten – bald


Besucher der Gemeinderatssitzungen und auch Leser der Dorfzeitung wissen: Das Thema Naturkindergarten hat eine mehrjährige Geschichte. Zu klären waren nacheinander Bedarf (ja!), Betreiber (Johanniter-Unfallhilfe – JUH), Unterbringung (am Marienhof), Übergangslösung (Umbau im Lagerhaus; Genehmigung dort noch bis 31.08.2022), Planung (festes Gebäude oder innovative und zugleich günstigere Jurtenlösung), Privilegierung, Bauweise, Kosten, Förderung, Bauen, …...
Ein fester Bau am Marienhof hatte keine Aussicht auf Genehmigung, er wäre ohnehin zu teuer geworden. Für eine konkrete Förderaussage zum Naturkindergarten verlangte die Regierung einen genehmigten Bauplan, der vom Gemeinderat am 15.12.2020 einstimmig beschlossen wurde. Ende April 2021 kam vom Landratsamt die Baugenehmigung, ergänzt mit Auflagen und Bedingungen.
Am 30.06.2021 stellte die Gemeinde den Förderantrag. Die Regierung holte sich dann Monate später zusätzliche Information bei einem Ortstermin mit dem Architekten (nicht mit der Gemeinde). Bis zur Dezembersitzung 2021 lag dem Gemeinderat die Förderzusage aus Finanzausgleichsmitteln (FAG) in Höhe von ca. 240.000 € vor. Zugleich erfuhr der Gemeinderat, dass noch etwa 175.000 € aus dem Zusatz-Programm „Kinderbetreuungsfinanzierung 2017 bis 2021“ zwar in Frage gekommen wären, der Fördertopf aber inzwischen leer war. Bis Januar 2022 hegten wir allerdings noch die Hoffnung, dass es zu einer Verlängerung bzw. Neuauflage des Programms kommen könnte – leider vergeblich.
Zeitaufwendige Verwaltungsabläufe, bedingt bzw. auch verstärkt durch Corona, haben uns fördermäßig ausgebremst. Fristverlängerungen für die zusätzlichen Fördermittel gab es aufgrund der Verfahrensdauer nicht.
Darüber kann man klagen oder auch ein wunderbares Neukonzept anregen, für das die Planung auf womöglich teurem Baugrund von Null an starten müsste. Weder Klagen noch Wunschträume helfen jedenfalls nicht zur Schaffung notwendiger Kindergartenplätze in absehbarer Zeit.
Um nicht auch noch die bewilligten FAG-Mittel aufs Spiel zu setzen, streben auch wir den schnellstmöglichen Bau des Naturkindergartens an. Vielleicht finden sich noch Unterstützer für ein Mehr an Förderung für dieses in Unterfranken bisher einmalige Projekt „Naturkindergarten am Marienhof“.